Hast du jemals davon geträumt, dein eigener Chef zu sein? Deine Arbeitszeiten selbst zu bestimmen und von jedem Ort der Welt aus zu arbeiten? Dieser Traum könnte schneller Wirklichkeit werden, als du denkst – wenn du Blogger/in wirst 

Sicher, Bloggen mag nicht wie ein richtiger Job aussehen, aber es ist einer. Tatsächlich ist das Bloggen eine der am schnellsten wachsenden Branchen der Welt. Und es ist nicht schwer zu verstehen, warum. Heutzutage verbringen die Menschen mehr Zeit im Internet als je zuvor. Dieser Trend wird sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen. Mit der zunehmenden Internetnutzung steigt auch die Nachfrage nach hochwertigen Inhalten 

Wenn du darüber nachdenkst, Bloggerin oder Blogger werden zu möchten, ist jetzt der beste Zeitpunkt dafür. Hier erfährst du alles, was du darüber wissen musst, wie du im Jahr 2023 Blogger/in werden kannst.

Qualitäten, die du brauchst, wenn du Blogger werden möchtest?

Willst du Blogger werden? Das ist nicht so einfach, wie es aussieht. Um ein erfolgreicher Blogger zu sein, brauchst du mehr als nur exzellente Schreibfähigkeiten. Du musst auch organisiert, geduldig, kreativ und leidenschaftlich sein. Außerdem musst du über hervorragende Kommunikationsfähigkeiten verfügen, damit du mit deinem Publikum in Kontakt treten kannst.

Engagement und harte Arbeit sind unabdingbar, wenn du es als Blogger/in schaffen willst und 10.000 € im Monat verdienen möchtest. Bist du bereit für diese Herausforderung? 

Lies weiter, um zu erfahren, welche Eigenschaften du brauchst, um ein erfolgreicher Blogger zu werden.

Organisiert

Als Blogger/in musst du organisiert sein. Das bedeutet, dass du ein System haben musst, um deine Ideen, Aufgaben, Termine und Blogbeiträge zu verwalten. Ein organisierter Blogger ist ein produktiver Blogger. Eine gute Möglichkeit, sich zu organisieren, ist die Erstellung eines Redaktionskalenders. So kannst du im Voraus planen und sicherstellen, dass deine Blogbeiträge zeitnah und relevant sind.

Geduld

Geduld ist eine wesentliche Eigenschaft für jeden Erfolg in der Welt, sowohl privat als auch beruflich. Sie ist besonders wichtig für alle, die sich als Blogger/in etablieren wollen. Bloggen kostet viel Zeit und Energie, und es kann leicht frustrierend sein, wenn deine Bemühungen nicht sofort belohnt werden.

Die Wahrheit ist, dass Bloggen keine schnelle Lösung ist: Es braucht Monate oder sogar Jahre harter Arbeit, um ein Publikum aufzubauen und echte Ergebnisse zu sehen, wenn du nicht weißt wie du vorgehen sollst.

Aber wenn du Geduld hast und die richtigen Hebel setzt, kannst du erstaunliche Dinge erreichen – also achte darauf, dass du deine Geduld trainierst, damit du deine Ziele erreichen kannst! Mit Zeit, Engagement und Hingabe ist alles möglich – also atme tief durch und konzentriere dich auf die langfristigen Belohnungen des Bloggens.

Die Belohnungen sind es wert, darauf zu warten! Du kannst auch die Abkürzung wählen und meinen Newsletter abonnieren, denn hier bekommst du mein kostenloses Ebook „In 30 Tagen zum eigenen Blog.

Leidenschaft

Leidenschaft ist die treibende Kraft hinter einem erfolgreichen Blog. Eine Bloggerin oder ein Blogger muss sich für ihr/sein Thema begeistern können, damit sie/er sich zum Schreiben motivieren und interessante Inhalte erstellen kann.

Wenn du dich für eine Sache begeisterst, werden deine Leser/innen das in deinen Texten spüren. Leidenschaft hilft nicht nur bei der Erstellung deiner Blogbeiträge, sondern auch bei der Kommunikation mit deinen Lesern. Indem du schnell und professionell auf Kommentare und Fragen reagierst, zeigst du, dass dir die Meinung deiner Leserinnen und Leser wichtig ist und dass du dich für den Erfolg deines Blogs einsetzt.

Das kann auch zu einem regen Austausch zwischen dir und deinen Lesern führen, der zu positivem Feedback und weiterem Engagement führt. Letztendlich kann ein hohes Maß an Leidenschaft für dich selbst, dein Publikum und vor allem für den Blog selbst einen großen Beitrag zum Erfolg als Blogger/in leisten.

Eine Nische zu finden, in der du deine Leidenschaft mit potenziellen Einnahmequellen verbinden kannst, ist der Schlüssel zu einem ausgewogenen Verhältnis zwischen erfüllter Kreativität und finanziellem Erfolg. Mit konsequenter Anstrengung, inspiriert durch eine starke Leidenschaft, kann die Karriere eines Bloggers in das Reich seiner Träume aufblühen.

Um eine erfolgreiche Bloggerin oder ein erfolgreicher Blogger zu werden, brauchst du nicht nur exzellente Schreibfähigkeiten, sondern auch Organisation, Geduld, Kreativität, Leidenschaft und gute Kommunikationsfähigkeiten. Außerdem erfordert das Bloggen Hingabe und harte Arbeit – aber das alles ist es wert, wenn du endlich Erfolg hast.“

Wie man Blogger wird 

Hier sind einige Dinge, die du wissen solltest.

  • Erstens: Jeder kann Blogger werden. Du brauchst keine Qualifikation oder Erfahrung.
  • Zweitens: Bloggen ist eine großartige Möglichkeit, Reichweite aufzubauen. Wenn du interessante und ansprechende Inhalte schreibst, kannst du ein Publikum auf der ganzen Welt ansprechen.
  • Drittens: Es gibt zwei Hauptmöglichkeiten, mit dem Bloggen Geld zu verdienen: durch SEO und SEA. Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) geht es darum, deinen Bloginhalt in den Suchergebnissen besser sichtbar zu machen. Bei der Suchmaschinenwerbung (SEA) kannst du Anzeigen in deinem Blog schalten und jedes Mal Geld verdienen, wenn jemand darauf klickt.
  • Viertens: Es gibt noch ein paar andere wichtige Dinge, die du beachten solltest, wenn du ein erfolgreicher Blogger sein willst: Starte einen Newsletter, nutze Pinterest und interviewe andere Blogger 

Jeder kann ein Blogger werden 

Das Beste am Bloggen ist, dass jeder es tun kann. Du brauchst keine besonderen Qualifikationen oder Erfahrungen. Alles, was du brauchst, ist ein Computer und eine Internetverbindung. Außerdem ist es völlig kostenlos, einen Blog starten zu können.

Worauf wartest du also noch? Fange noch heute an! Abonniere dafür meinen Newsletter!

Wie man einen Blog starten und online Geld verdienen kann
Wie man einen Blog starten und online Geld verdienen kann

Reichweite aufbauen 

Der Aufbau und die Pflege eines Blogs bietet mehrere Vorteile, die du nicht auf die leichte Schulter nehmen solltest. Er kann ein effektives Instrument sein, um deine Ziele zu erreichen, und ist relativ einfach einzurichten und zu pflegen.

Mit einem Blog kannst du zum Beispiel ein breites Publikum erreichen, ohne dass du in zusätzliche Werbe- oder Marketingkosten investieren musst – es geht einfach darum, hochwertige und ansprechende Inhalte zu schreiben.

Mit jedem Beitrag kannst du die Zahl der Leser/innen deines Blogs erhöhen und mehr Anhänger/innen in sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook gewinnen. Wenn du außerdem Evergreen-Content erstellst, der auch nach seiner Veröffentlichung noch relevant ist, hat er das Potenzial, dir langfristig mehr Besucher zu bringen.

All diese Eigenschaften können dazu beitragen, deine Glaubwürdigkeit zu steigern und dein Netzwerk mit minimalem Aufwand oder Kosten zu vergrößern. Wenn du also bereit bist, einen neuen Weg einzuschlagen, um Follower zu gewinnen und zu zeigen, was alles möglich ist, könnte ein Blog deine Antwort sein.

SEO und SEA 

Mit dem eigenen Blog Geld verdienen zu können, muss nicht kompliziert sein. Alles, was du brauchst, ist ein grundlegendes Verständnis von Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA), und schon kannst du richtig Geld verdienen.

Bei SEO geht es darum, deinen Bloginhalt so zu optimieren, dass er in den organischen Suchergebnissen sichtbar ist. Das bedeutet, dass du die richtigen Schlüsselwörter verwendest, hilfreiche und relevante Informationen bereitstellst und Links zu anderen Seiten auf deiner Website aufbaust.

SEA (Suchmaschinenwerbung) ist eine Marketingstrategie, die auf der Platzierung von Anzeigen auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen basiert. Indem du relevante Anzeigen schaltest und den Inhalt deiner Website für die Anzeige optimierst, kann SEA ein sehr effektiver Weg sein, um gezielten Traffic auf deine Website zu bringen.

Im Gegensatz zu SEO, das sich auf die Verbesserung der organischen Sichtbarkeit in den Suchergebnissen konzentriert, erfordert SEA mehr Budget und Aufwand, um Anzeigenkampagnen zu erstellen, die potenzielle Kunden ansprechen und sie zum Klicken bewegen.

Richtig gemacht, kann SEA eine unglaublich starke Einnahmequelle für Unternehmen sein.

Andere wichtige Dinge, die du beachten solltest 

Zusätzlich zu den drei bereits erwähnten Dingen gibt es noch einige andere wichtige Dinge, die du beachten solltest, wenn du ein erfolgreicher Blogger sein willst.

Erstens: Solltest du einen Newsletter einrichten. So kannst du mit deinen Leserinnen und Lesern in Kontakt bleiben und sie informieren, wenn neue Inhalte veröffentlicht werden.

Zweitens: Nutze Social-Media-Plattformen, es ist eine gute Möglichkeit, deine Inhalte mit einem größeren Publikum zu teilen.

Drittens: Solltest du andere Blogger interviewen und Gastartikel schreiben. Das verschafft dir nicht nur wertvolle Aufmerksamkeit, sondern hilft dir auch, Beziehungen zu anderen Mitgliedern der Bloggergemeinschaft aufzubauen.

Was ist ein Gastbeitrag
Was ist ein Gastbeitrag

Geld verdienen als Blogger 

Bloggen ist zu einer beliebten Methode geworden, um im Internet zu kommunizieren und Informationen auszutauschen. Obwohl es viele persönliche Blogs gibt, gibt es auch viele Blogs, die zu dem Zweck erstellt werden, online Geld verdienen zu können.

Hier sind einige gängige Methoden, mit denen Blogger Geld verdienen:

Affiliate Marketing

Affiliate-Marketing ist eine gute Möglichkeit für Blogger/innen, ihre Websites und Social Media-Follower auf kreative Weise zu monetarisieren. Wenn du dich bei einem Affiliate-Programm anmeldest, erhältst du einzigartige Links, die du in deine Beiträge einbinden oder in den sozialen Medien teilen kannst.

Wenn ein Besucher auf einen dieser Links klickt und einen Kauf tätigt, erhält der Blogger eine Provision. Affiliate-Einnahmen können auch generiert werden, wenn sich die Besucher/innen zu anderen Aktionen entschließen, wie z. B. sich für Newsletter anzumelden oder mobile Apps herunterzuladen.

Unternehmen sind ständig auf der Suche nach Influencern, die sich an ihren Programmen beteiligen möchten, so dass Affiliates eine größere Auswahl haben, wenn es darum geht, Partnerschaften auszuwählen, die zu ihrer Zielgruppe passen. Mit der richtigen Planung und Anstrengung können Affiliate-Vermarkter/innen durch diese Form des erfolgsbasierten Marketings beträchtliche Gewinne mit ihren Websites und Social Media-Followern erzielen.

Für Bloggerinnen und Blogger, die ihre Aktivitäten auf effektive und dennoch einfach zu verwaltende Weise monetarisieren wollen, ist Affiliate Marketing eine ideale Lösung.

Verkauf von Links

Der Linkverkauf ist eine immer beliebtere Methode, um eine Website zu monetarisieren, vor allem unter Bloggern. Indem sie sich bereit erklären, ihre Website gegen eine Gebühr mit einer anderen Website zu verlinken, können Blogbesitzer/innen die Zahl der Besucher/innen auf ihrer Website sofort erhöhen und ein passives Einkommen erzielen.

Wie viel Geld mit dem Verkauf von Links verdient werden kann, hängt vor allem von Faktoren wie der Popularität und den Besucherzahlen der Website des Bloggers sowie der Qualität und Relevanz des verkauften Links ab.

Links sollten sorgfältig ausgewählt und nur auf vertrauenswürdigen und maßgeblichen Websites platziert werden, da sich minderwertige Links negativ auf das SEO-Ranking auswirken können. Außerdem können einige Suchmaschinen den Linkverkauf als eine Form der Manipulation betrachten, die zu Abstrafungen oder niedrigeren Platzierungen in den Suchmaschinenergebnissen führen kann.

Insgesamt sollten Blogger/innen die Risiken und Chancen abwägen, um zu entscheiden, ob Linkverkauf für sie das Richtige ist.

Verkauf eigener Produkte

Bloggen ist eine großartige Möglichkeit, ein Einkommen zu erzielen. Es ermöglicht Menschen, ihren Leidenschaften nachzugehen und gleichzeitig ein Einkommen zu erzielen. Viele Blogger/innen nutzen ihre Plattform, um Affiliate-Produkte oder Dienstleistungen verschiedener Unternehmen zu bewerben und so Geld zu verdienen.

Es ist aber auch möglich, Geld mit dem Verkauf eigener Produkte zu verdienen. Dabei kann es sich um physische Dinge, wie digitale Downloads, oder sogar um Dienstleistungen handeln. Wenn ein Food-Blogger zum Beispiel einzigartige Rezepte auf seiner Website anbietet, könnte er sein eigenes Kochbuch verkaufen oder Online-Kochkurse anbieten. Genauso könnten Finanzblogger Haushaltssoftware verkaufen, die ihren Lesern hilft, ihre Finanzen besser zu verwalten.

Wenn du deine eigenen Produkte verkaufst, hast du mehr Kontrolle über deine Einkommensquelle und hast mehr Möglichkeiten, dein Geschäft auszubauen. Informiere dich über die rechtlichen Aspekte, bevor du mit dem Verkauf von Produkten beginnst – aber wenn du alles richtig machst, spricht nichts dagegen, deinen Blog als zusätzliche Website zu nutzen, um mit dem Verkauf deiner eigenen Produkte Einnahmen zu erzielen.

Google Adsense

Google Adsense ist ein mächtiges Werkzeug im Arsenal eines Bloggers. Die Werbeeinnahmen aus diesem Programm können andere Einkommensquellen ergänzen und in einigen Fällen sogar zur Haupteinnahmequelle werden.

Das Programm ermöglicht es Websitebetreibern, von Google kuratierte Anzeigen auf ihren Websites zu schalten. Diese Anzeigen werden anhand der Relevanz für den Inhalt der Website ausgewählt und dann automatisch geschaltet. Es sind keine manuellen Eingriffe erforderlich, aber die Website-Besitzer/innen können wählen, welche Anzeigenformate sie schalten möchten und welche Anzeigentypen sie ausschließen oder blockieren möchten. Darüber hinaus bietet Google Adsense erweiterte Targeting-Optionen, mit denen Website-Betreiber/innen das Anzeigenerlebnis für ihre Besucher/innen weiter anpassen können.

Die Einnahmen, die durch Klicks auf diese Anzeigen erzielt werden, werden auf ein Adsense-Konto eingezahlt, wo sie in Echtzeit nachverfolgt werden und jederzeit abgerufen werden können. Mit seiner Kombination aus Bequemlichkeit und potenziellem Einkommen ist Google Adsense für Blogger/innen auf der ganzen Welt ein unschätzbarer Dienst zum Geldverdienen. Jeder ernsthafte Blogger ist gut beraten, diese Möglichkeit zu nutzen.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Blogger/innen mit ihrem Blog Geld verdienen können. Die gängigste Methode ist das Affiliate Marketing, bei dem Blogger/innen eine Provision für Verkäufe erhalten, die sie über ihre Blogbeiträge tätigen. Andere Methoden sind Google Adsense, der Verkauf von Links und der Verkauf von Produkten.

Wenn du diese Methoden verstehst, kannst du noch heute damit anfangen, mit deinem Blog Geld zu verdienen!

Warum Bloggen ? Vier Gründe, heute einen Blog zu starten

Egal, ob du für dein persönliches Branding oder für dein Unternehmen bloggst, um Menschen zu inspirieren, kennenzulernen oder Beziehungen aufzubauen – es gibt unzählige Gründe zu bloggen. Aber wenn du noch ein wenig Überzeugungsarbeit brauchst, hier sind vier Gründe, warum du noch heute einen Blog starten solltest!

Bloggen kann dir helfen, deine persönliche Marke aufzubauen 

Wenn du deine persönliche Marke aufbauen willst, ist das Bloggen ein großartiger Weg, dies zu tun. Indem du deine Geschichte, deine Werte und deine Stimme in einem Blog teilst, kannst du Gleichgesinnte anziehen und dich von der Konkurrenz abheben. Wenn du nicht weißt, wie du anfangen sollst, schau dir unseren Leitfaden an, wie du einen Blog startest.

Bloggen kann dir helfen, mehr Leads zu bekommen 

Wenn du aus geschäftlichen Gründen bloggst, ist es vielleicht eines deiner Ziele, mehr Kontakte zu knüpfen. Und es besteht kein Zweifel, dass das Bloggen dir dabei helfen kann, genau das zu erreichen. Nailpatel berichtet, dass Unternehmen, die bloggen, 67% mehr Leads generieren als Unternehmen, die nicht bloggen. Wenn es eines deiner Ziele ist, Leads zu generieren, solltest du sicherstellen, dass du hochwertige Inhalte erstellst, die deine Zielgruppe ansprechen und ihr wertvolle Informationen liefern.

Bloggen kann dir helfen, deine Schreibfähigkeiten zu verbessern 

Ganz gleich, ob du beruflich oder privat schreibst, das Bloggen kann dir helfen, deine Schreibfähigkeiten zu verbessern. Je mehr du schreibst, desto besser wirst du darin, überzeugende Überschriften zu formulieren, Sätze zu strukturieren und die Grammatik richtig anzuwenden. Ganz zu schweigen davon, dass du durch das Schreiben auch dein Gedächtnis und deine Konzentration verbessern kannst. Wenn du eine bessere Autorin oder ein besserer Autor werden willst, gibt es keinen besseren Weg, als einen Blog zu starten.

Bloggen kann dir helfen, Geld zu verdienen 

Freiberufliche Autorinnen und Autoren verdienen im Durchschnitt 24 Euro pro Stunde, es gibt also viele Möglichkeiten für diejenigen, die bereit sind, harte Arbeit zu leisten. Um dein Verdienstpotenzial zu maximieren, solltest du zum Beispiel ähnliche Blogs recherchieren, Marken für Partnerschaften oder gesponserte Beiträge ansprechen und kreative Wege finden, soziale Medien zu nutzen, um dein Publikum zu vergrößern.

Wenn du diese Maßnahmen befolgst, kann das Bloggen zu einer beträchtlichen Einnahmequelle werden, die es dir ermöglicht, andere Projekte zu verfolgen oder später dein eigenes Unternehmen zu gründen.

Es gibt unzählige Gründe, heute einen Blog zu starten. Egal, ob du deine persönliche Marke aufbauen, mehr Kontakte knüpfen, deine Schreibfähigkeiten verbessern oder sogar Geld verdienen willst, es gibt keinen Grund, nicht auf WordPress oder Blogger zu hoffen und noch heute loszulegen. Wer weiß? Dein nächster Beitrag könnte der nächste große Hit im Internet werden.

Zusammenfassung

Bloggen ist heute eine der beliebtesten Möglichkeiten, online Geld zu verdienen, und das aus gutem Grund. Es ermöglicht den Menschen, die Kontrolle über ihr eigenes Einkommen zu übernehmen, einen bezahlten Job auszuüben und wertvolle Inhalte bereitzustellen, die dem Web zugute kommen. Wenn du darüber nachdenkst, im Jahr 2023 Bloggen lernen zu wollen, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt – denn in der Regel dauert es 12-18 Monate, bis die Einnahmen eines Blogs ein stabiles Niveau erreichen.

Damit dein Blog erfolgreich ist, ist es wichtig, deine beste Geschäftsidee zu finden und überzeugende, originelle Inhalte zu erstellen. So kannst du Leserinnen und Leser gewinnen, die sich für deine Arbeit interessieren, und eine E-Mail-Liste mit Followern aufbauen, während dein Stammpublikum wächst.

Geschäftsideen für deine Selbstständigkeit
Geschäftsideen für deine Selbstständigkeit

Es ist auch wichtig, die Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu berücksichtigen, damit mehr Menschen deine Arbeit organisch finden können – die Recherche von Schlüsselwörtern, das Verständnis von Trendthemen und die Optimierung von Titeln können dir dabei helfen, im Jahr 2023 und darüber hinaus ein größeres Publikum zu erreichen.

Auch wenn das Bloggen anfangs einschüchternd erscheinen mag, kannst du vom ersten Tag an erfolgreich sein, wenn du die nötige Energie aufbringst, um durchdachte Inhalte zu erstellen und dich mit deinen Lesern auszutauschen – und nicht nur Produkte zu verkaufen!

Abonniere auch meinen Newsletter, den mit ihm bekommst immer neue Ideen, sowie Tipps & Tricks die du tun kannst um schnell erfolgreich zu werden.

Blogger werden: FAQs (häufig gestellte Fragen).

Was ist Bloggen?

Was ist Bloggen? Ein Blog ist eine Website, auf der jemand, der Blogger genannt wird, über persönliche oder berufliche Themen schreiben kann, die ihn interessieren. Blogger können Texte, Fotos, Videos oder Audioclips in ihrem Blog veröffentlichen. Menschen, die Blogs lesen, können Kommentare zu den Beiträgen hinterlassen, und oft antworten die Blogger auf diese Kommentare. Manche Blogger/innen nutzen Blogs, um Beziehungen zu anderen Blogger/innen und zu ihren Leser/innen aufzubauen.

Das Bloggen ist so beliebt geworden, weil es eine Möglichkeit ist, seine Gedanken und Ideen mit anderen im Internet zu teilen. Außerdem können die Leserinnen und Leser mit dem Autor des Blogs in Kontakt treten und über die Themen diskutieren, die in den Beiträgen behandelt werden.

Was ist ein Blogger?

Was ist ein Blogger? Ein Blogger ist jemand, der Artikel in einem Blog schreibt. Das ist eine Art Website, auf der du deine Gedanken und Ideen zu einem beliebigen Thema veröffentlichen kannst. Die häufigste Art von Blog ist ein persönlicher Blog, in dem der Autor seine Gedanken und Erfahrungen zu einer Vielzahl von Themen teilt. Andere Arten von Blogs sind Nachrichtenblogs, die sich auf aktuelle Ereignisse konzentrieren, und Nischenblogs, die sich an ein bestimmtes Publikum oder Thema richten.

Das Bloggen ist in den letzten Jahren unglaublich populär geworden, da es eine Möglichkeit ist, sich online auszudrücken, seine Meinungen und Erkenntnisse mitzuteilen und sich mit anderen Gleichgesinnten zu vernetzen. Wenn du daran interessiert bist, deinen eigenen Blog zu starten, gibt es im Internet zahlreiche Ressourcen, die dir den Einstieg erleichtern.

Wie kann ich Bloggen lernen?

Bloggen ist eine gute Möglichkeit, deine Gedanken und Erkenntnisse zu einem bestimmten Thema mit der Welt zu teilen. Hier sind ein paar Tipps, wie du loslegen kannst:

1. Wähle ein Thema, für das du dich begeisterst. So wird es dir leichter fallen, interessante und ansprechende Inhalte zu schreiben.

2. Finde eine Blogging-Plattform, die zu dir passt. Es gibt viele verschiedene Plattformen, also wähle eine, die einfach zu bedienen ist und zu deinen Bedürfnissen passt.

3. Schreibe qualitativ hochwertige Inhalte. Achte darauf, dass du durchdachte, gut recherchierte Artikel schreibst, die sowohl informativ als auch unterhaltsam sind.

4. Bewirb deine Blogbeiträge auf sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter. So kannst du ein größeres Publikum erreichen.“

Hier findest du meinen ultimativen Leitfaden, wie du das Bloggen lernen kannst

Haben Blogs noch Zukunft? 

Ja, Blogs haben immer noch eine Zukunft. Vielleicht haben sie sogar eine noch wichtigere Zukunft als je zuvor.

Blogs sind eine wichtige Möglichkeit für Menschen, ihre Gedanken und Meinungen mit der Welt zu teilen. Sie bieten auch die Möglichkeit, Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen, die ihre Interessen teilen. Und sie bieten eine Möglichkeit, Informationen zu einer Vielzahl von Themen zu finden.

Blogs sind ein wichtiger Teil der Online-Landschaft und ich denke, dass sie noch viele Jahre lang ein wichtiger Teil der Online-Landschaft sein werden.

Was braucht man für einen guten Blog?

Ein guter Blog braucht eine starke Stimme, interessante Inhalte und einen regelmäßigen Zeitplan.

Ein guter Blog beginnt mit einem klaren Standpunkt. Du musst etwas zu sagen haben, und du musst es mit deiner eigenen Stimme sagen. Die besten Bloggerinnen und Blogger sind leidenschaftlich an ihrem Thema interessiert und bringen ihre eigene Sichtweise mit ein.

Außerdem muss dein Inhalt interessant sein. Er darf nicht einfach nur ein Aufguss der gleichen alten Dinge sein, über die alle anderen reden. Du musst einen neuen Blickwinkel finden oder einen neuen Ansatz für das Thema wählen. Und du musst den Lesern etwas bieten, was sie sonst nirgendwo bekommen.

Und schließlich musst du konsequent sein.

Teile mit deinen Freunden