Ursprünglich veröffentlicht am 2. Februar 2024 @ 17:30

Bezüglich WordPress-Plugins gilt definitiv: Weniger ist mehr. Eine große Anzahl an Plugins kann dazu führen, dass deine Webseite langsamer geladen wird, etwas, das Google nicht schätzt. Darüber hinaus können übermäßige Plugins deine Webseite für Hacker-Attacken anfällig machen, da sie häufig Sicherheitslücken erzeugen.

Was sind also die wichtigsten Plugins für jede WordPress-Website? Hier sind ein paar, die wir empfehlen würden:


Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links*. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalte ich möglicherweise eine kleine Provision. Die mit einem * gekennzeichneten Links helfen, die Kosten für diese Website zu decken und hochwertige Inhalte bereitzustellen. Für weitere Informationen zu Affiliate-Links und deren Kennzeichnung, klicke bitte hier.

SEO-Plugins für WordPress

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist für jede Website wichtig, besonders für solche, die mit WordPress betrieben werden. Es gibt viele SEO-Plugins für WordPress, die dir helfen können, deine Website so zu optimieren, dass sie in den Suchergebnissen weiter oben rangiert. Plugins wie Rank Math oder Yoast bieten eine Reihe von Funktionen und Tools, mit denen du das Ranking deiner Website verbessern kannst.

Rank Math

Rank Math

Rank Math* bietet alle notwendigen Funktionen, um deine WordPress-Website für Suchmaschinen zu optimieren und deine Sichtbarkeit in den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) deutlich zu verbessern. Es hilft dabei, eine effektive und intelligente interne Linkstruktur mit optimierten internen Links zu erstellen, die es sowohl den Suchmaschinen-Spiders als auch den normalen Nutzern ermöglicht, die Website schnell zu durchsuchen. Rank Math unterstützt auch erweiterte SEO-Einstellungen wie das Hinzufügen von Rich Snippets, das Setzen von kanonischen URLs und vieles mehr.

Yoast SEO

Yoast SEO

Yoast bietet eine breite Palette an SEO-Funktionen für WordPress-Seiten. Mit Yoast erhältst du Zugang zu automatischen Weiterleitungen, XML-Sitemaps, Inhaltsanalysefunktionen, Integration von sozialen Medien und anderen leistungsstarken Optimierungsoptionen. Mit dem beliebten Yoast SEO Plugin kannst du außerdem Meta-Tags wie Titel-Tags und Meta-Beschreibungen für jeden Beitrag oder jede Seite auf deiner Website erstellen, um sie für eine bessere Sichtbarkeit in den SERPs zu optimieren. 

Wenn du die vollständige Kontrolle darüber haben möchtest, wie deine Website in den Suchmaschinen erscheint, sind Rank Math und Yoast großartige Optionen, die umfassende Funktionen mit benutzerfreundlichen Oberflächen bieten. Mit einem dieser Plugins kannst du sicherstellen, dass alle Aspekte deiner Website so optimiert sind, dass sie sich in den SERPs von der Konkurrenz abhebt.

Doch beachte

SEO-Plugins können zwar eine unschätzbare Hilfe sein, aber letztlich braucht es mehr als ein Plugin, um deine Website in den Top 10 der Suchmaschinen zu platzieren. Bevor du dich auf ein Plugin festlegst, solltest du bedenken, dass die Funktionen nur so gut sind wie ihre Entwickler, die vielleicht nicht über alle Kenntnisse verfügen, die für einen vollen Optimierungserfolg nötig sind. Stattdessen sollten SEO-Plugins lediglich als Unterstützung auf dem Weg zu einer besseren Sichtbarkeit deiner Website im Internet dienen!

Lesetipp:  Was ist Bloggen und warum ist es so beliebt? Blogging in 2024

DSGVO-Plugins für WordPress

DSGVO-Plugins sind für jeden, der eine WordPress-Website in Europa betreibt, unerlässlich. Mit der Einführung der Allgemeinen Datenschutzverordnung (DSGVO) im Jahr 2018 müssen alle Websites die neuen Vorschriften einhalten, sonst drohen saftige Geldstrafen. Es ist wichtig, ein Plugin zu haben, das dir hilft, den Überblick über deine Datenschutzrichtlinien und -protokolle zu behalten und sie zu verwalten. Zum Glück gibt es mehrere leistungsstarke Plugins für WordPress, die dir dabei helfen können, deine Website DSGVO-konform zu gestalten. 

Borlabs Cookie

Borlabs

Eine der beliebtesten Optionen ist Borlabs Cookie*, das Tools für die Integration von Cookies wie Retargeting-Cookies oder Tracking-Cookies von Google AdSense per Opt-in bietet. Das bedeutet, dass die Besucher/innen ihre ausdrückliche Zustimmung geben müssen, bevor JavaScripts aktiviert werden und das Cookie gesetzt wird. Borlabs Cookie kostet 39 Euro pro Jahr für eine Website. 

Real Cookie Banner

Real Cookie Banner

Eine weitere Option ist Real Cookie Banner von devowl.io, das ein effektives Cookie-Plugin– und Einwilligungsmanagement-System für WordPress-Websites bietet. Die Preise liegen zwischen 49 und 299 Euro pro Jahr, je nachdem, auf wie vielen Websites es installiert werden soll. Real Cookie Banner bietet eine Vielzahl von Funktionen, darunter anpassbare Banner, Unterstützung für mehrere Sprachen, A/B-Testfunktionen und vieles mehr.

Wenn du dich für kostenlose Optionen interessierst, ist WP GDPR Compliance eine Überlegung wert. Mit diesem Plugin kannst du Kontrollkästchen einfügen, in denen die Nutzer/innen ihre Zustimmung bestätigen müssen, bevor sie ein Formular abschicken oder Kommentare in den Blogbeiträgen deiner Website hinterlassen. Außerdem enthält es eine umfassende Liste all deiner Drittanbieterdienste (einschließlich Facebook Pixel) und ermöglicht es dir, auf Anfrage von Nutzern spezifische Informationen über die Einhaltung der GDPR-Richtlinien durch jeden Dienst bereitzustellen. 

Unabhängig davon, für welches Plugin du dich entscheidest, ist es wichtig, dass du über alle Änderungen und Aktualisierungen im Zusammenhang mit der DSGVO auf dem Laufenden bleibst, damit du sicherstellen kannst, dass deine Website jederzeit mit den aktuellen Vorschriften konform ist. Die Datenschutzgesetze entwickeln sich ständig weiter. Deshalb ist es wichtig, dass Unternehmer/innen die notwendigen Schritte unternehmen, um die Daten ihrer Kund/innen zu schützen und Strafen oder rechtliche Probleme in Zukunft zu vermeiden.

PageSpeed Plugins: Verbesserung der Ladezeit

Wenn es um Ladezeiten geht, zählt jede Millisekunde. Deshalb sind Plugins für die Seitengeschwindigkeit so wichtig, um die Leistung deiner WordPress-Website zu verbessern.

Es gibt eine Reihe verschiedener Plugins, die dir helfen können, deine Website zu beschleunigen, aber in diesem Beitrag werden wir uns auf zwei der beliebtesten konzentrieren: WP Rocket und OMGF & CAOS.

Lesetipp:  Mit einem Vergleichsportal online Geld verdienen in 2024: Vergleichsportal erstellen

WP Rocket ist ein WordPress-Performance-Plugin, das dir hilft, die Ladezeit deiner Website zu verbessern, indem es statische Dateien zwischenspeichert und Rendering-blockierende Ressourcen eliminiert. Es enthält auch Funktionen wie Lazy Loading, die die Leistung deiner Website weiter verbessern können.

OMGF & CAOS ist ein Plugin, mit dem du Google Fonts und Analytics lokal hosten kannst, was ebenfalls zur Verbesserung der Ladezeit deiner Website beitragen kann. Durch das lokale Hosting dieser Ressourcen werden sie schneller geladen, da sie nicht von einem externen Server geholt werden müssen.

Sowohl WP Rocket als auch OMGF & CAOS sind großartige Plugins, um die Ladezeit deiner WordPress-Website zu verbessern. Allerdings hat jedes von ihnen seine eigenen Funktionen und Vorteile, daher ist es wichtig, das Plugin zu wählen, das am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Plugin für Sicherheit

Wenn es um die Sicherung deiner WordPress-Website geht, gibt es nur wenige Plugins, die wichtiger sind als Updraft Plus und Wordfence. Updraft Plus ist ein Plugin zur Sicherung und Wiederherstellung, mit dem du ganz einfach Backups deiner WordPress-Website erstellen und verwalten kannst. Wordfence ist ein Sicherheits-Plugin, das Malware-Scans, Firewalls und andere Sicherheitsfunktionen bietet, um deine Website vor Hackern zu schützen.

Sowohl Updraft Plus als auch Wordfence sind einfach zu bedienen und verfügen über eine Vielzahl von Funktionen, um deine WordPress-Website sicher zu machen. Mit Updraft Plus kannst du ganz einfach Backups deiner Website erstellen, damit du sie wiederherstellen kannst, wenn etwas schief läuft. Außerdem enthält es einen Datei-Integritäts-Checker, mit dem du feststellen kannst, ob Dateien auf deiner Website von einem Hacker verändert wurden. Wordfence bietet Malware-Scans, Firewall-Schutz und andere Sicherheitsfunktionen, um deine Website vor Hackern zu schützen. Außerdem gibt es ein Benutzeraktivitätsprotokoll, damit du sehen kannst, was die Benutzer auf deiner Website tun.

Wenn du auf der Suche nach einem Plugin bist, das deine WordPress-Website schützt, sind Updraft Plus und Wordfence zwei der besten verfügbaren Optionen.

Zusammenfassung zu den wichtigsten Plugins für jede WordPress-Website

Eine WordPress-Website ist nur so gut wie ihre Plugins. Es ist wichtig, die wichtigsten und relevantesten Plugins für eine Website auszuwählen, um maximale Effizienz und Leistung zu gewährleisten.

Zu den wichtigsten Plugins für jede WordPress-Website gehören ein Sicherheits-Plugin zum Schutz vor bösartigen Angriffen, ein SEO-Plugin zur Optimierung der Inhalte für Suchmaschinen, Caching- und Performance-Optimierungs-Plugins, eine Backup-Lösung zur Wiederherstellung verlorener Daten, ein Analytics-Plugin, um Besucher und Nutzungsdaten zu verfolgen, und ein E-Commerce-Plugin, um Online-Käufe zu ermöglichen. 

Ein Sicherheits-Plugin sollte Schutz vor Malware, Hackern, DDOS-Angriffen und anderen bösartigen Aktivitäten bieten, die sich gegen deine Website richten. Außerdem sollte es über automatische Updates verfügen, die regelmäßig mit neuen Patches aktualisiert werden, sobald diese verfügbar sind.

Lesetipp:  Wie funktioniert GPT-4? Entdecke die Technologie dahinter inklusive Plugins.

Bei der Auswahl der besten WordPress-Plugins für deine Website ist es wichtig, diejenigen zu berücksichtigen, die für maximale Effizienz, Leistung und Benutzerfreundlichkeit wichtig sind. Plugins für Sicherheit, SEO-Optimierung, Caching und Performance-Optimierung sind unverzichtbar, während Analyse- und E-Commerce-Plugins vielleicht nicht sofort benötigt werden, aber später sicher hilfreich sein können.